Apfel, Zimt & Todeshauch: Beliebte Krimi-Adventskalender-Reihe

Kriminalverbrechen ziehen uns irgendwie an – ob als Roman oder Film. Kein Wunder, dass auch Krimi-Adventskalender ein sehr beliebtes Geschenk in der Vorweihnachtszeit sind.

Ich habe mir aus Neugierde selbst den Advents-Krimi-Kalender “Apfel, Zimt & Todeshauch” geschenkt. Dies ist ein Krimi-Adventskalender, der so beliebt ist, dass er seit ein paar Jahren jährlich neu aufgelegt wird mit anderer Geschichte, aber gleichem Grundgerüst.

Der Apfel Zimt und Todeshauch Kalender kommt in einer Dose

Das Besondere ist:

  • Es gibt täglich ein kurzes Kapitel zum Miträseln aus einer zusammenhängen Geschichte, die über 24 Tage geht
  • Erst an Weihnachten wird der Krimi aufgelöst
  • Die Kapitel sind auf Papp-Karten gedruckt, die die Form von Christbaum-Kugeln haben und sich aufhängen lassen (Schnur inklusive)
  • Der ganze Kalender kommt in einer schicken, runden Dose

In diesem Artikel erzähle ich euch, wie mir der kriminelle Adventskalender von “Apfel, Zimt & Todeshauch” gefallen hat, was ich besonders daran fand, und für wen dieser Kalender meiner Meinung nach ein gutes Geschenk sein könnte.

Meine Meinung zur Krimi-Adventskalender-Reihe “Apfel, Zimt & Todeshauch”

Die Grundidee von „Apfel, Zimt & Todeshauch“ ist ähnlich wie die des oben vorgestellten Krimi und Tee Adventskalenders: Es gibt eine zusammenhängende Kurzgeschichte, die sich über 24 Tage bzw. Kapitel erstreckt. Jeden Tag gibt es also ein kleines Kapitel zu lesen und erst am Ende wird das ganze Rätsel des Krimis gelöst.

Im Gegensatz zu dem oben vorgestellten Tee und Krimi Adventskalender ist die Geschichte bei diesem Kalender hier der Reihe „Apfel, Zimt & Todeshauch“ eher ein bisschen wild, schräg, abgedreht, auch lustig. Horst Eckert, der Autor, der den Kalender in 2020 verfasst hat, ist bekannt für witzige Geschichten.

Horst Eckert schreibt “Apfel, Zimt & Todeshauch”

Die Geschichte in diesem Adventskalender punktet auch damit, dass es quasi gleich richtig zur Sache geht ohne lange Anlaufschwierigkeiten. Zudem gefällt mir sehr gut, dass fast jeder Tag mit einer Art Cliffhanger endet, also mit irgendeiner spannenden Anmerkung, sodass man neugierig ist, wie es weitergeht.

Das Setting der Geschichte: Der Ich-Erzähler, ein etwas lustloser Kerl, wird unweigerlich in einen Mordfall verwickelt, der sein Leben und ihm nahestehende Menschen betrifft. Vorbei ist es mit der Lustlosigkeit, denn der Ich-Erzähler will und muss rausfinden, was hier vor sich geht.

Kurzweilig humorvoll und mit Cliffhangern ist der Adventskrimi geschrieben
Kurzweilig humorvoll und mit Cliffhangern ist der Adventskrimi geschrieben.

Moderner, kurzweiliger, mitunter witziger Krimi in 24 Kapiteln

Die Kurzgeschichte bietet viel Action, Wendungen, auch etwas Humor. Die einzelnen Tages-Abschnitte sind deutlich kürzer als in dem oben vorgestellten Kalender. Man hat das jeweilige Tages-Kapitel easy in 2, 3 Minuten gelesen. Als Bonus gibt es bei diesem Kalender noch die Option, die einzelnen Kapitel aufzuhängen, an den Christbaum oder auch so an die Wand.

Eine Schnur und vorbereitete Löcher in den Papp-Christbaumkugeln, worauf der jeweilige Text steht, ist inklusive. Insbesondere für jüngere Menschen kann die Reihe „Apfel, Zimt & Todeshauch“ viel Spaß machen, da die Geschichten kurzweilig und in moderner Sprache verfasst sind.

Die einzelnen Kapitel lassen sich als Weihnachtsdeko aufhängen
Die einzelnen Kapitel lassen sich als Weihnachtsdeko aufhängen.