Krimidinner selber machen: Erfahrungsbericht & Anleitung

Krimidinner selber machen: Konzept

Falls du vom Krimidinner-Virus bereits infiziert bist und gerne ein Krimidinner selber machen möchtest: Wir erklären dir hier auf unserer Seite ganz genau, was für Spielvarianten es gibt & wie das genaue Konzept ist.

Natürlich auch, wie viele teilnehmende Personen man braucht, damit es ein Erfolg wird und wie man so ein Krimidinner überhaupt bei sich zuhause veranstaltet, wenn man nicht ein professionelles Angebot auswärts in Anspruch nimmt.


GEWINNSPIEL:

Bis zum 24.12.2016 verlosen wir ein Brettspiel unter allen Newsletter-Lesern!

Ja, teilnehmen & kostenlos informiert bleiben!


Krimidinner selber machen Community


Das Spiel des Jahres 2016: Codenames

Codenames Spiel des Jahres

Unser Spiele-Test hier


War dir bewusst, dass es relativ einfach ist, ein Krimidinner selber zu machen zu Hause? Es gibt dafür Spiele-Boxen, wo alles drin ist, was man für ein gelungenes Krimidinner braucht – nagut: Alles, bis auf das Essen und die Mitspieler. :)

Und das sind die beliebtesten Krimidinner für Zuhause:

Bestseller Nr. 1
Culinario Mortale - Mord über Bord - Das Krimi-Dinner Spiel für Zuhause
  • Das Krimispiel / Krimi-Dinner für Zuhause
  • Für 5-7 Spieler zwischen 16 und 99 Jahren
  • Spieldauer: 3-4 Stunden
  • Als Spieler sind Sie die Hauptverdächtigen in einem mysteriösen Kriminalfall
  • Unsere Box beinhaltet alle Materialien für Ihre eigene Krimiparty
Bestseller Nr. 2
Mörderische Dinnerparty (Spiel), Tödliches Alpenglühen
  • 6-8 Spieler
  • ab 16 Jahren
  • Spielzeug
  • Blaubart Verlag
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Culinario Mortale - Schatten über Landsitz Hagenberg - Das Krimi-Dinner-Spiel für Zuhause
  • Das Krimi-Dinner für Zuhause
  • Für 6-8 Spieler zwischen 16 und 99 Jahren
  • Spieldauer: 3-4 Stunden
  • Alle Spieler sind die Hauptverdächtigen in einem mysteriösen Kriminalfall
  • Unsere Box beinhaltet alle Materialien für das eigene Krimispiel Zuhause

Doch bevor du jetzt zuschlägst und dir eine Box holst, lass uns noch ein paar wichtige Grundelemente erklären, um dein Krimidinner zu Hause selber machen zu können:

Womöglich hast du schon ein- oder auch mehrmals an einem Krimidinner teilgenommen und findest das interessant? Und jetzt suchst du nach Anleitungen und Ideen, so etwas zur Abwechslung mal zuhause umzusetzen.

Vielleicht bist du aber auch ein absoluter Neuling in Sachen Krimidinner und einfach nur neugierig geworden, wie so etwas abläuft? Prima. Denn dann bist du hier bei uns genau richtig.

Auf dem Notizblock im Foto findest du die 7 wichtigsten Dinge für dein Krimidinner:

Krimidinner selber machen: Der Ablauf

Krimidinner zuhause kostenlos selber machen – ist das einfach so realisierbar?

Es stimmt schon: Krimidinner sind spannend und unterhaltsam. Denn Menschen lieben einfach den Nervenkitzel, der von Krimis ausgeht! Auch das Miträsteln, wer denn nun der Mörder sein könnte und warum macht nicht nur Spaß, sondern erfordert auch einiges an Spürsinn und Kombinationsgabe. Deswegen sind Krimidinner in den letzten Jahren schwer in Mode gekommen.

Meistens werden Krimidinner in Restaurants angeboten, oftmals von Eventagenturen. Aber warum sollte das nur in einem Restaurant möglich sein? Mit ein bisschen Vorbereitung ist ein solches Event nämlich relativ problemlos auch bei dir zuhause umsetzbar. Das spart Geld, du musst nichts lange Zeit vorreservieren und bist bei der Auswahl des Büffets völlig unabhängig und frei.

Wichtig ist aber vor allem eine gute Planung und den Termin im Kalender dick „anmarkern“, denn sonst könnte das „Event“ schnell in Enttäuschung umschlagen. Aber keine Sorge: Wir zeigen dir hier ganz genau, worauf du achten solltest, damit alles zu einem wirklich gelungenen Abend wird und die Gäste noch lange davon erzählen werden.

Krimidinner zuhause selber machen:  welches Konzept braucht man, damit alles funktioniert?

Deine Gäste werden allesamt in das Krimidinner mit einbezogen. Das heißt, jeder – auch du –  bekommt eine Rolle, einen speziellen Charakter und natürlich hütet auch jeder ein großes Geheimnis. Alle Gäste sind verdächtig, einen Mord begangen zu haben. Und jetzt heißt es an die Arbeit: Der Mord muss natürlich aufgeklärt und der Mörder, der sich unter euch befindet, entlarvt werden. Dazu bedarf einiges an Feingespür und detektivischer Arbeit. In mehreren Spielrunden wird dann dem Übeltäter auf den Leib gerückt.

Schon vor dem eigentlichen Krimidinner entscheidest du, welcher Gast welche Rolle übernehmen wird. Du kannst die Einladungen zu deinem Krimidinner selber machen und gleich darin jedem Gast ein paar Informationen über seine Rolle, die er beim Krimidinner spielt, zukommen lassen.

Am Schluss des Krimidinners darf jeder Gast einen Tipp abgeben, wer seiner Meinung nach wohl der Mörder sein könnte. Bis es soweit ist, müssen du und deine Gäste aber erst mal mächtig eure grauen Zellen anstrengen!

Du kannst also problemlos ein Krimidinner selber machen für 4 Personen oder auch für 20 Personen. wichtig ist nur, dass du dich gut darauf vorbereitest. Die 10 häufigsten Fragen zum Krimidinner selber machen haben wir in dem verlinkten Artikel beantwortet.

Was benötigt man für ein Krimidinner zuhause?

Damit der Abend auch durchweg gut strukturiert bleibt, gibt es speziell für diesen Bedarf Krimispiele zu kaufen und begleitend dazu eine Hörspiel CD, die sozusagen durch den Abend führt. Außerdem wichtig sind die Rollenhefte, in denen geschrieben steht, welcher der Gäste bzw. welche Figur welchen Charakter hat. Zudem sollte für jeden deiner Gäste an seinem Essplatz ein wichtiger Hinweis hinterlegt sein, der vielleicht dazu beitragen kann, den Mordfall aufzuklären.

Und natürlich brauchst du auch ein passendes Essen. Denn ohne Dinner ist es nun mal kein richtiges Krimidinner – auch klar. Wenn du gerne kochst, dürfte das Ganze grundsätzlich kein Problem für dich sein, ein denkbare Alternative wäre ein Partyservice oder aber jeder deiner Gäste beringt etwas fürs Büffet mit – Vorschläge für ein gelungenes Essen findet du in einem der nächsten Absätze.

Weiterhin brauchst du ein bisschen Kreativität, Zeit und vor allem Spaß daran, dieses Dinner so gut wie möglich vorzubereiten.

Krimidiner zuhause selber machen – Anleitung mithilfe eines Spiels

Wenn du ein Krimidinner selber machen willst, empfiehlt es sich, dafür ein entsprechendes Spiel zu kaufen. Enthalten ist in diesen Spielen nämlich oftmals alles, was man so braucht, damit es ein gelungener Krimiabend wird: Einladungen, Tischkarten, Partyplaner, Rollenbücher für die Gäste, manchmal auch eine Hörspiel-CD, geheime Hinweise etc.

Außerdem gibt es solche Krimidinner Spiele in allen möglichen Varianten – je nachdem, ob du das Krimidinner für 6 Personen oder für 10 Personen machen willst. Und natürlich ist auch die Themenauswahl vielfältig. Findet das Krimidinner an Halloween, zu Silvester oder zu deinem Geburtstag statt? Oder vielleicht auch nur „einfach so“? Egal – Möglichkeiten und Spielvarianten für ein Krimidinner gibt es mehr als genug.

Hier findest du ein paar Beispiele, welche Arten von Krimidinner Spielen es so gibt:

Ein Mord auf einer alten, mysteriösen Burg, ein ungeklärter Todesfall in den 30-er Jahren? Intrigen in einer großen Villa? Am besten, du entscheidest dich für eine Thematik, die dich auch wirklich interessiert. Außerdem solltest du für genau dieses Thema eine passende Deko parat haben. Manches lässt sich ganz einfach realisieren, während anderes wiederum doch eher schwierig erscheint. Aber keine Sorge: natürlich ist auch Improvisieren erlaubt.

Die Geschichte beim Krimidinner selber machen ist sozusagen das Grundgerüst, dem du mit Deko und Essen noch den letzten Schliff verleihst. Du hast damit einen Leitfaden an der Hand und kannst dich ganz auf deine Gäste und auch auf das Spiel einlassen. Dank der im Spiel enthaltenen Vordrucke und Instruktionen wird das Krimidinner sozusagen fast ein „Kinderspiel“.

Bestseller Nr. 1
Culinario Mortale - Mord über Bord - Das Krimi-Dinner Spiel für Zuhause
  • Das Krimispiel / Krimi-Dinner für Zuhause
  • Für 5-7 Spieler zwischen 16 und 99 Jahren
  • Spieldauer: 3-4 Stunden
  • Als Spieler sind Sie die Hauptverdächtigen in einem mysteriösen Kriminalfall
  • Unsere Box beinhaltet alle Materialien für Ihre eigene Krimiparty
Bestseller Nr. 2
Mörderische Dinnerparty (Spiel), Tödliches Alpenglühen
  • 6-8 Spieler
  • ab 16 Jahren
  • Spielzeug
  • Blaubart Verlag
Bestseller Nr. 3

Krimidinner Einladung kostenlos selber machen

Die Einladung ist bei einem gelungenen Krimidinner schon mal eine wichtige Voraussetzung – darin teilst du deinen Gästen nämlich nicht nur den genauen Termin und die Uhrzeit für das spannende „Event“ mit, sondern jeder erfährt gleich mit der Einladung, was für eine Rolle er an diesem Abend übernimmt. Im Klartext: die Einladung macht deine Gäste neugierig und gibt auch schon mal die ersten Informationen preis.

Du darfst neben der Rolle, die der Gast an diesem Abend übernimmt, gleich auch noch einen Tipp für die Kostümierung mitgeben. Ansonsten könnte der eine oder andere Gast vielleicht mit der Kleiderwahl etwas überfordert sein.

Krimidiner selber machen – Download der Eintrittskarten

Wenn dir die richtigen Ideen fehlen für eine gelungene Einladung zu deinem Krimidinner, kannst du im Internet nach Inspirationen, Vorlagen und Downloads suchen.

Bitte auf jeden Fall die Eingeladenen darum, dir rechtzeitig zu- oder abzusagen, da du sonst eventuell umdisponieren musst. Beim Krimidinner selber machen mit 8 Personen beispielsweise musst du schließlich für Ersatz sorgen, da sonst nicht alle Rollen belegt wären.

Solltest du dich für ein Krimidinner Spiel entscheiden, sind darin die Einladungen meistens ohnehin bereits erhalten und es müssen nur noch die entsprechenden Daten ausgefüllt werden.

Krimidinner selber machen – Rollenverteilung

Du als Gastgeber entscheidest darüber, welcher Gast welche Rolle zugeteilt bekommt. Diese Rolle sollte im Idealfall auch tatsächlich zu seinem echten Charakter passen, denn je ähnlicher dein Gast der fiktiven Rolle ist, desto besser wird er sich in sie hineinversetzen und sie auch spielen können – logisch. Man kann also problemlos ein Krimidinner selber machen mit 4 Personen oder auch mit 20 Personen – wichtig ist aber, dass jeder eine persönliche Rolle zugeteilt bekommt, in der er sich auch wohl fühlt.

Welche Rolle das konkret sein wird, schreibst du am besten gleich in die Einladung mit hinein. Vielleicht hast du gleich auch noch ein paar Ankleidetipps für deine Gäste parat, damit sie auch wirklich möglichst authentisch in die Rolle hineinschlüpfen können. Auch du als Gastgeber

darfst in eine Rolle schlüpfen und kannst dir entsprechend deine Lieblingsrolle heraussuchen. Wenn du zum Krimidinner selber machen eine Anleitung oder Tipps für die Rollenverteilung benötigst, kannst du diese vielleicht auch bei jemandem bekommen, der beim Krimidinner selber machen schon Erfahrung hat.

Wichtig: Bei den käuflichen Krimidinner Spielen musst du darauf achten, dass die Personenzahl mit der Zahl deiner eingeladenen Gästen übereinstimmt. Willst du z.B. ein Krimidinner selber machen für 6 Personen, sollte das Spiel darauf abgestimmt sein.

Eine andere Alternative wäre es, dass sich jeder Gast seine Rolle selber heraussuchen darf – wie genau du dabei vorgehst, das entscheidest du allein.

Willst du ein Krimidinner selber machen für Jugendliche, ist das meistens möglich ab etwa 12 Jahren. Wenn du ausschließlich erwachsene Gäste hast, sollte der jüngste Mitspieler jedoch nicht unter 16 Jahren alt sein, da jünger Kinder oft Probleme haben, die Rolle realistisch zu spielen und auch mit der teilweise komplexen Fragestellung etwas überfordert sein können.

Übrigens weiß auch der Mörder vorher noch nicht, dass er der Schuldige ist. Dies erfährt er nämlich erst im Verlauf des Spiels. Das bedeutet, dass also auch er beim Spiel ganz normal teilnehmen kann.

Wenn die Gäste angekommen sind, erhält jeder von ihnen sein persönliches Rollenbuch. Und dann kann es auch schon losgehen.

Die Dekoration beim Krimidinner selber machen: passend zur Geschichte

Hier kannst du dich so richtig verausgaben! Denn mit einer richtig coolen Deko, die zur Geschichte passt, macht das Krimidinner natürlich noch viel mehr Spaß und wird umso realistischer.

Erlaubt ist alles, was gefällt – du darfst dich hierbei natürlich so richtig ins Zuge legen oder auch eher improvisieren und nur das machen, was dir gefällt – eben ganz so, wie es dir am liebsten ist.

Wenn du die Geschichte schon kennst, wird es vermutlich etwas einfacher sein, eine passende Dekoration dazu zu gestalten.

Im Grunde genommen kannst du dir vielleicht von Thema Halloween das eine oder andere abschauen. Staub- und Spinnweben kommen immer gut. Mit Watte zum Beispiel kann man wunderbar, wenn man sie ein bisschen auseinander zieht, Spinnweben nachbauen.

Als Beleuchtung reicht möglicherweise Kerzenlicht aus, dann ergibt sich im Zimmer des Geschehens nämlich eine ganz besonders schaurige Atmosphäre. Richtig authentisch sind hierbei mehrarmige Kerzenleuchter.

Viele beschränken sich bei der Deko ausschließlich auf die Farben Schwarz und Rot (wie Blut), gegebenenfalls in Kombination mit Weiß.

Witzig sind zum Beispiel auch Spielzeugwaffen wie beispielsweise Pistolen, auf das Büffet hingegen kann man durchaus auch ein scharfes Messer mit „Blutspuren“ (Ketchup) als Tatwaffe hinterlegen – vorausgesetzt, es passt zum vorgesehenen Spiel.

Als Hintergrundmusik bietet sich – wenn nicht gerade die Hörspiel CD des Krimi-Spiels läufst – zum Beispiel ein Soundtrack an von Agatha Christie oder Sherlock Holmes an.

Spielt die Geschichte in einem anderen Jahrhundert, gibt es sicherlich auch hierfür jede Menge Deko- und Hintergrundmusikideen.

Wenn du nicht zu den ganz besonders Kreativen gehörst: Vielleicht kannst du auch einfach aus dem Internet ein paar brauchbare und passende Bilder oder Fotos ausdrucken und überall im Raum aushängen oder auslegen. Auch das sorgt schon für ein gewisses Feeling! Dazu können unter anderem Fingerabdrücke, Fußabdrücke, Lupen, Detektive oder ähnliches gehören.  Kurz gesagt: Die Dekoration beim Krimidinner selber machen sollte zum einen zum Thema passen, zum anderen eine rundum schaurig-gruselige Atmosphäre schaffen.

Krimidinner zum selber machen: Anleitung für das Büffet

Nicht von der Hand zu weisen ist die Bedeutung des Büffets. Immerhin heißt es ja Krimidinner – wo die Köpfe rauchen, da muss auch eine solide Basis an Nahrhaftem vorhanden sein. Denn das Rätseln macht zwar Spaß, aber auch hungrig – außerdem sollte ein Essen in geselliger Runde ohnehin nicht fehlen.

Wenn du ein Krimidinner bei dir zuhause machst, ist es meistens am einfachsten, du bietest das Essen in Büffetform an. Es sei denn, du hättest nur sehr wenig Gäste und kannst es dir vorstellen, ein Menü zu kochen – schneller und unkomplizierter ist aber immer ein Büffet. Außerdem ist das insofern praktisch, weil es auch immer wieder Gäste gibt, die das eine oder andere nicht mögen oder nicht essen. Bei einem Büffet findet in der Regel jeder etwas, was ihm schmeckt.

Und jetzt ist ein bisschen Kreativität gefragt – lass eine normale Tomatensuppe zu einer Blutsupppe werden oder serviere als Aperitif eine Bloody Mary – die Deko macht hier den Unterschied! Der Rotwein darf ruhig auch mal kurz als Blutstropfen umbenannt werden.

Praktisch ist im Übrigen immer alles, was man einfach so auf die Hand nehmen kann – also Fingerfood. Das geht schnell, lässt sich gut vorbereiten und ist vor allem vielseitig, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Auch das Büffet kann mit entsprechender Deko entsprechend „kriminell“ gestaltet werden – wie wäre es zum Beispiel mit weißen Servietten, auf denen sich Blutflecken aus roter Tinte befinden?

Die Häppchen können, auch wenn sie ganz harmloser Natur sind, mit dem richtigen Namen zu einer echt schaurigen Leckerei werden. Beweishäppchen, Wahrheitsserum, Mörderspieße, Killerstücke, Gift-Muffins und so weiter. Vielleicht findest du auch hier die eine der anderen Anregung bei einem Halloween Büffet.

Falls dir das alles zu viel Arbeit macht, kannst du natürlich alternativ auch ein Mitbring-Krimidinner veranstalten, bei dem jeder Gast etwas mörderisch Leckeres zum Büffet beitragen muss. Ein Büffet bei einem Krimidinner selber machen – Erfahrungen hat vielleicht auch schon jemand aus deinem Freundeskreis damit, wer weiß?

Am besten ist es übrigens, du überlegst dir schon vorher, ob die Gäste zuallererst das Büffet stürmen sollen oder ob das Essen auf einen späteren Zeitpunkt verlegt wird, vielleicht auch als eine Art Pause während der spannenden Fahndung nach dem Mörder. Du könntest während einer Pause aber auch den Nachtisch servieren – ein bisschen Nervennahrung ist nämlich nie schlecht.

Es geht los: der Ablauf beim Krimidinner selber machen

Wenn der Tag X da ist, solltest du dir rechtzeitig vorher nochmal alle Informationen aus dem Krimidinner Spiel durchlesen, damit genau du weißt, was wann an der Reihe ist etc.

Wenn die Gäste erst mal eintrudeln, steht dem schaurig-schönen Krimidinner nichts mehr im Wege. Jeder ist zu diesem Zeitpunkt bereits in seine Rolle geschlüpft und wahrscheinlich auch schon entsprechend verkleidet. Das Buffet ist gerichtet und nun geht es eigentlich darum, wie das Krimidiner beginnt und seinen Lauf nimmt.

Ganz hilfreich ist es übrigens auch, wenn du Tischkärtchen aufstellst, so dass jeder sehen kann, hinter welchem Gast sich welche Rolle verbirgt. Kleiner Tipp: Sprecht euch am besten alle den ganzen Abend lang nur mit dem Rollennamen an. So kann man gleich direkt ins kriminelle Geschehen eintauchen. Deine Mitspieler sollen während des ganzen Spiels ihre Rolle nicht mehr verlassen und zwar so lange, bis der gesamte Mordfall aufgeklärt ist!

Von nun an musst du dich nur noch an die Vorgaben des Krimidinner-Spiels halten. In der Regel werden zuerst die Gäste bzw. deren Charaktere und Rollen vorgestellt und bereits die erste Aufgabe gestellt. Außerdem werden gleich zu Beginn die Spielregeln vorgelesen, damit jeder Verdächtige –also jeder Gast – weiß, was auf ihn zukommt.

Krimidinner selber machen: Es wird ein voller Erfolg, wetten?

Und wenn der Fall dann erst mal gelöst ist, werden du und deine Gäste socher noch einige Zeit danach über den spektakulären Mordfall diskutieren – klar, denn ein Krimidinner sorgt immer für genügend Gesprächsstoff.

Mit einem Krimidinner Spiel und der richtigen Vorbereitung werden deine Gäste sicher noch lange Zeit über dieses spannende Ereignis sprechen – und wer weiß, vielleicht veranstaltet einer deiner geladenen Gäste ja irgendwann mal auch ein Krimidinner bei sich zuhause.


Impressum